Beiträge

Symbolbild: borchee / Getty Images

Die Farben des Schweigens

Die Kraft des Schweigens wird häufig unterschätzt. Stefanie Diekmann hat die Stille in der Zweisamkeit für sich entdeckt – und warnt davor.
Illustration: Sabrina Müller, sabrinamueller.com

Die Eltern beim Sex erwischt?

Unser Sohn hat uns beim Sex erwischt. Wir sind uns unsicher, wie wir nun damit umgehen sollen. Wie kann man das in diesem Alter besprechen?
Illustration: Sabrina Müller, sabrinamueller.com

Beim Konflikt helfen?

„Mein Sohn ist Trainer im Fußballverein. Nun gibt es einen Konflikt mit dem Vorsitzenden. Soll ich vermitteln oder mich lieber raushalten?“
Symbolbild: Unsplash / Jenna Jacobs

Eine starke Identität als Paar kann vieles überbrücken

Professor Dominik Schöbi erforscht multikulturelle Partnerschaften. Im Interview erzählt er, was in interkulturellen Ehen wichtig ist.
Symbolbild: Getty Images / iStock / Getty Images Plus / SusanneSchulz

„Hilfe, mein Kind ist rechts!“ – Das können Eltern tun, wenn Jugendliche abrutschen

Experte Torsten Niebling berät Eltern im Umgang mit rechtsextremen Jugendlichen. Wichtig ist: Nicht emotional werden!
Hände

„Ja, weißt du das denn nicht?“

Christian Rommert merkt, dass man nie genug miteinander reden kann.

„Ich rede mit dir!“

„Unserer Tochter (5) reagiert häufig nicht, wenn wir sie um etwas bitten. Oft wissen wir uns nicht anders zu helfen, als bis drei zu zählen, damit sie reagiert. Was können wir tun?“

„Alles gut?“

Daumen hoch? Smiley? - Gespräche sind kein Facebook-Talk.

Eine dicke Mauer zwischen meinem Prinzen und mir

/
Auch in einer eigentlich glücklichen Ehe kann es Einsamkeitsgefühle geben. Von Manuela Rein-Ziegler

„Er kommt nur, wenn er etwas braucht“

/
„Seit unser Sohn in seiner eigenen Wohnung lebt, beschleicht uns als Eltern das Gefühl, nur noch gefragt zu sein, wenn er sich selbst etwas nicht leisten kann oder will. Er leiht sich regelmäßig unser Auto und andere Dinge aus. Sicher teilen wir gerne mit ihm, aber es stört uns, dass er sich ausschließlich bei uns meldet, wenn er was braucht.“