Eltern heiraten nicht mehr so häufig

Spätestens, wenn sich der Nachwuchs ankündigt, wird geheiratet! Für viele (angehende) Eltern gilt dieser Satz offenbar nicht mehr! Der Anteil der Familien mit minderjährigen Kindern, bei denen die Eltern verheiratet sind, liegt in Ostdeutschland nur noch bei 54 Prozent. 1996 waren es noch 72 Prozent. In Westdeutschland haben noch rund 75 Prozent der Eltern einen Trauschein. Aber auch dort ist der Anteil gesunken. 1996 waren noch 84 Prozent verheiratet. Dabei wächst nicht nur der Anteil unehelicher Lebensgemeinschaften mit Kindern, sondern auch die Zahl alleinerziehender Elternteile. In fast einem Viertel der Familien in den neuen Bundesländern sind die Eltern alleinerziehend. In den alten Ländern wachsen in 18 Prozent der Familien die Kinder mit einem Elternteil auf.

Quelle: Statistisches Bundesamt

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.