„Ich bin sicher, du kannst das!“

Luca, pass mal bitte auf, dass Leon sich kein Gras in den Mund steckt. Ich bin gleich wieder da.“ Luca sitzt wie ein Wachmann auf der Wiese und nimmt seinem Bruder jeden Grashalm aus der Hand, den er zwischen die Finger bekommt. Später erzählt er mit Stolz, dass er Leon fünfmal Grashalme abgenommen hat. Er spürt: Papa kann sich auf mich verlassen.

Lisa traut sich das erste Mal allein in den Keller. Der ist dunkel und riecht komisch. Außerdem ist die Treppe so steil. Doch sie traut sich, weil ihre Mama gesagt hat, sie komme sofort, wenn Lisa Angst bekommt. Lisa schafft es, die Kellertreppe allein runterzugehen, doch dann fürchtet sie sich und ruft laut. Sofort kommt ihre Mama und nimmt sie an die Hand. Lisa erfährt: Wenn Mama sagt, sie kommt, dann ist sie auch sofort da.

Verantwortung übernehmen

Gegenseitiges Vertrauen basiert auf einer tiefen Bindung zwischen Eltern und Kind, beides ist wesentlich für die Entwicklung eines Kindes. Wenn Eltern und Kind sich gegenseitig vertrauen, können sie einander helfen. Und dann können Eltern ihrem Kind auch Verantwortung übertragen. Das stärkt nicht nur das Selbstbewusstsein und das Selbstwertgefühl, sondern bringt das Kind einen großen Schritt weiter in Richtung Selbstständigkeit.

(…)

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.