„Wie ich das schaffe? Gar nicht!“

Listen schreiben, Arbeiten delegieren, Dinge vereinfachen – viele Tipps und Ideen können uns helfen, den Alltag besser zu bewältigen. Bettina Wendland hat einige gesammelt.

Neulich auf dem Fußballplatz: Während unsere Söhne engagiert um den nächsten Sieg kämpfen, fragt mich Sengül: „Wie schaffst du das eigentlich alles? Deine Arbeit, das Haus, der Garten, die Kinder?“ Sengül hat selbst drei Kinder, und die Familie hat gerade ein altes Haus gekauft, das sie nun in Eigenregie umbauen. „Ich schaffe es gar nicht“, ist meine ehrliche Antwort. Dabei denke ich daran, dass ich jetzt eigentlich das Bad putzen, den Vorgarten vom Unkraut befreien oder wahlweise den Kinderteil für den nächsten Gottesdienst planen müsste. Stattdessen stehe ich am Spielfeldrand und sehe Neunjährigen beim Kicken zu. Und das ist gut so. Es ist mir wichtig, weil es meinem Sohn wichtig ist.

ABSTRICHE MACHEN
Ich habe mir abgewöhnt, „alles“ schaffen zu wollen. Irgendwo muss ich immer Abstriche machen. Und mich damit versöhnen, dass unser Garten nicht so toll ist wie der der Nachbarn links. Oder dass wir nicht so viele Reisen machen können wie die Nachbarn rechts.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.