Mama, es blitzt!

Viele Kinder haben bei Gewitter Angst. So lange sie sich im Haus oder Auto aufhalten, ist diese Angst nicht berechtigt. Hier ist man sicher.

Wenn man sich gerade draußen aufhält und nicht sofort Schutz in Haus oder Auto suchen kann, sollten Eltern und Kinder Folgendes beachten:

Am besten sucht man einen möglichst tiefen Punkt im Gelände, idealerweise eine Mulde, und hockt sich mit dicht aneinander stehenden Füßen hin.

Bäume und Metallzäune sollte man grundsätzlich meiden, den Regenschirm nicht öffnen und sich nicht im Wasser aufhalten.

Gefährlich wird ein Gewitter, wenn es weniger als drei Kilometer entfernt ist. Die Entfernung des Gewitters misst man, indem man die Anzahl der Sekunden zwischen Blitz und Donner zählt. Die Sekundenzahl teilt man durch drei. So erhält man die ungefähre Entfernung in Kilometer.

Beispiel: 1 Sekunde: ca. 0,3 km

6 Sekunden: ca. 2 km

9 Sekunden: ca. 3 km

Wenn zwischen Blitz und Donner 10 Sekunden oder weniger gezählt werden, sollte man auf jeden Fall Schutz suchen!

 

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.