Illustration: Ann-Sophie Bartolomäus

Ein Paar, zwei Perspektiven: Glückwunschkarten

Katharina steckt viel Zeit in Geburtstagskarten. Hauke findet das überzogen. Eventuell ist das Bedürfnis schriftlich zu gratulieren Typsache?
Symbolbild: Getty Images / iStock / Getty Images Plus / Chardy Penn

Geliebte Nervensäge

Kann man sich ein Leben lang faszinierend finden trotz all der nervigen Eigenschaften? Eigentlich nicht, meint Steffi Diekmann.
Illustration: Sabrina Müller, sabrinamueller.com

„Ich vermisse unseren Sohn“

Wie kann das Loslassen gelingen, wenn die erwachsenen Kinder ausziehen? Anke Kallauch kennt den Schmerz und gibt Müttern und Vätern Tipps.
Illustration: Sabrina Müller, sabrinamueller.com

„Ist er neidisch?“

„Mein Sohn und meine Tochter sind total unterschiedlich. Er verhält sich ihr gegenüber oft beleidigend. Wie können wir den beiden helfen?“
Illustration: Ann-Sophie Bartolomäus

Ein Paar, zwei Perspektiven: Herz versus Kopf

Hauke wünscht sich gebildete Kinder, Katharina einfühlsame. Zusammen geben sie eine gute Mischung ab und sind sehr dankbar dafür.
Symbolbild: photocase / willma

Schmetterlinge auf Irrwegen

Plötzlich entwickelt Stefanie (Name geändert) Gefühle für einen Freund. Es beginnt ein Horrortrip für ihre Beziehung, mit Happy End. 
Symbolbild: Getty Images / DigitalVisioin Vectors / FrankRamspott

Stolperfalle Harmonie

Harmonie ist grundsätzlich etwas Gutes. Wenn Konflikte aber unter den Teppich gekehrt werden, kommen Menschen ins Stolpern.
Symbolbild: Unsplash / John Schnobrich

Wir sind eins!

Wenn irgendwann das Gegenüber fehlt, wird klar, warum symbiotische Beziehungen nicht der Idealzustand sind. Von Christina Glasow
Symbolbild: Getty Images / iStock / Khanisorn-Chaokla

Finanzen in den Griff bekommen

/
Tipps, wie Sie herausfinden können, warum das Geld nicht reicht, und sich einen guten Überblick über Einnahmen und Ausgaben verschaffen.
Illustration: Sabrina Müller, sabrinamueller.com

Im Bann der Dämonen?

„Meine Tochter hat sich ein Pentagramm tätowieren lassen. Ich habe Sorge, dass sie an Satanisten geraten ist. Wie kann ich ihr helfen?“