Symbolbild: Getty Images / Georgijevic

Lass mich in Ruhe und sei mir nah!

Was Teenager brauchen. Von Stefanie Diekmann
Symbolfoto: Pixabay / Angelo Esslinger

"Der Erfolg der Impfungen: Wir kennen die Krankheit nicht mehr."

Sind Impfungen gegen Kinderlähmung und Windpocken überhaupt nötig? Und löst der Wirkstoff Autismus aus? Oberarzt Thomas Schmitz von der Berliner Charité klärt auf.
Symbolfoto: Getty Images / Prostock-Studio

Nicht länger in einem Nest

Wenn die Kinder ausziehen, verändert sich das gesamte Familiengefüge. Christiane Lötter möchte dazu ermutigen, die Beziehungen neu zu gestalten.
Symbolfoto: Pixabay / StockSnap

"Das hat mir die Augen geöffnet"

Vier Ratschläge, die ihr erfahrene Eltern gegeben haben, begleiten Corinna Lang bis heute.
Foto: Sophie Kröher

"Der Schmerz hört nie auf" - Drei Mütter erzählen, wie sie die Totgeburt ihres Kindes erlebt haben

Die Fotografin Sophie Kröher trifft Mütter, die ein Kind verloren haben. Ihr erzählen sie, wie sie den Verlust verarbeitet haben - und neue Hoffnung fanden.
Familie Müller beim Strandurlaub, Foto: Privat

Kleinunternehmen Großfamilie: So lebt es sich mit acht Kindern

/
Weihnachtsfeier-Marathon, teure Schwimmbad-Tickets und abschätzige Kommentare - Großfamilie Müller hat's manchmal schwer. Trotzdem geht die Harmonie nicht flöten. Wie das?
Videospiel Kind

Keine Angst vorm Zockerspaß: Chancen und Risiken von Fortnite, Minecraft & Co

Videospiele gehören heute zum Leben von Jugendlichen dazu. Laut dem Branchenverband Bitcom spielen 89 Prozent der 10- bis 18-Jährigen digitale Spiele. Nathanael Ullmann sieht darin eine große Chance – aber auch Risiken.
John McGurk, Foto: Roland Willaert

"Gott hat meine Geschichte umgewandelt"

Eine Kindheit ohne Liebe und Geborgenheit kann dazu führen, dass ein Mensch gebrochen durchs Leben geht. John McGurk hat eine solche Kindheit hinter sich. Doch er läuft hoffnungsvoll durchs Leben und engagiert sich für Kinder, die ähnliche Erfahrungen machen. Ines Schobert hat den gebürtigen Schotten besucht.
Foto: Unsplash / Anastasiya Romanova

„Meine Gefühle stritten mit meinem Glauben“

Ihr Kind zu begraben, hat Regina Neufelds Glauben an Gott, an einen guten, fürsorglichen Gott, stark erschüttert. Und dann gestärkt. Doch um zu dieser neuen Tiefe zu gelangen, musste sie den Zerbruch zulassen und sich den unangenehmen Fragen stellen, die sie als „gute Christin“ eigentlich nicht denken wollte.
Symbolfoto: Pixabay / PublicDomainPictures

Das Baby und ich: Keine Ahnung vom Muttersein?

/
Das Gefühl, keine gute Mutter zu sein, kann sehr lähmend wirken. Rachel Hollis kennt diese Gedanken und hat sie als Lüge enttarnt.