Beiträge

Symbolbild: Pixabay / mojzagrebinfo

Homeschooling: Jetzt machen die Öffentlich-Rechtlichen Bildungsfernsehen – aber gucken die Schüler das überhaupt?

Die öffentlich-rechtlichen Sender haben ihr Bildungsprogramm erweitert, um Familien während der Schulschließungen zu unterstützen. Dabei machen sie jedoch einen entscheidenden Fehler.

Die Handtuchlektion

Stefanie Diekmann über das kräftezehrende Zickzack in ihrem Alltag.
Symbolbild: AleksandarNakic / Getty Images

Toben geht auch zu Hause

Wohin mit dem Bewegungs- und Entdeckerdrang der Kinder, wenn im Winter und bedingt durch Corona keine Sportangebote stattfinden?
Symbolbild: gilexia / Getty Images

Weihnachtsgottesdienst im Wohnzimmer

An diesem Heiligabend fällt für viele Familien der Gottesdienstbesuch aus. Wie das Fest auch Zuhause bedeutungsvoll wird, weiß Anke Kallauch.

Gegen den Riesen kämpfen

Wie können wir auf die Herausforderungen dieser Zeit gut reagieren?
Symbolbild: Dean Mitchell / Getty Images

Heizung runter, Feuchtigkeit hoch

Der Winter erscheint Eltern oft wie eine Aneinanderreihung von Infekten. Kinderarzt Dr. Wagner gibt Tipps, wie sie Infekten vorbeugen können.

Wo ist die Solidarität geblieben?

Bettina Wendland vermisst die positiven Aspekte des Corona-Lockdowns.
Helena und Thomas Gysin, Foto: privat

Das Leben neu erfinden

Um Helena und Thomas Gysin wird es plötzlich still in der Corona-Zeit. Mit E-Bikes und Postkarten treten sie die Herausfoderung an.
Eine Familie sitzt mit Mundschutz nebeneinander.

„Ich war in meinem Leben noch nie so krank“: Gesamte Familie mit Covid-19 infiziert

Das Coronavirus hat Familie Müller* voll erwischt. Zeitweise konnte sich Mutter Heike nur auf allen Vieren ins Bad schleppen. Doch in Erinnerung behält sie nicht die Tage im Fiebertraum, sondern die Solidarität der Nachbarn.
Zwei Menschen stehen sich an Autos gelehnt gegenüber.

Deutsche Familie in Südafrika: Treffen waren im Lockdown nur im Geheimen möglich

Familie Nellessen gehört in Afrika zu den Privilegierten. Der Lockdown bedeutete für sie trotzdem einen Einschnitt. Mutter Britta erzählt von heimlichen Kaffeekränzchen - und der Armut vor der Haustüre.