Beiträge

Symbolbild: Getty Images / E+ / Dean Mitchell

„Traut euch was zu“ – Familien-Redakteurin macht Ansage an die Papas

Väter sollten sich viel mehr in die Erziehung ihrer Kinder einbringen, findet Family-Redakteurin Bettina Wendland. Aber auch die Mütter sieht sie in der Pflicht.
Symbolbild: Getty Images / E+ / ozgurcankaya

„Bei Papa darf ich das“ – In diese Erziehungsfalle sollten Eltern nicht tappen

Papa erlaubt alles, was Mama verbietet? Das kann zum echten Problem werden, sagt Erziehungswissenschaftlerin Melanie Schüer. 
Symbolbild: Getty Images/Wavebreak Media/Getty Images Plus/Wavebreakmedia Ltd

Frust beim Spielen: Das rät die Erzieherin, wenn das Kind nicht verlieren kann

Verlieren können Kinder lernen. Eltern sollten dabei vor allem darauf achten, was hinter der Aggression steckt, sagt Expertin Margrit Dietze.
Illustration: Sabrina Müller, sabrinamueller.com

Unser Sohn guckt Pornos

„Ich habe gesehen, dass mein Sohn sich auf dem Familienlaptop pornografische Fotos und Videos angeschaut hat. Wie gehe ich jetzt damit um?“
Illustration: Sabrina Müller, sabrinamueller.com

Verlieren können muss man lernen

„Wenn mein Sohn beim Spielen verliert, wird er richtig sauer und wirft vor Wut das Spielbrett vom Tisch. Wie können wir darauf reagieren?“
Symbolbild: Getty Images/E+/PeopleImages

Vom Kind beim Sex entdeckt – Wie Sie jetzt reagieren sollten

Das kann immer mal passieren: Mitten im Schäferstündchen platzt das Kind ins Schlafzimmer. So finden Mama und Papa die richtigen Worte.
Illustration: Sabrina Müller, sabrinamueller.com

Dinosaurier in der Bibel?

„Unsere Kinder fragen, wie die Dinosaurier und die Schöpfungsgeschichte der Bibel zusammenpassen. Wie kann ich das kindgerecht beantworten?“
Illustration: Sabrina Müller, sabrinamueller.com

„Wie werden wir den Schnuller los?“

„Der Kinderarzt hat uns nahegelegt, unserer Tochter (3,5) den Schnuller abzugewöhnen. Wie gehen wir am besten vor?“

Mit 26 wieder zu Hause einziehen? Warum Sie das als Eltern nicht mitmachen sollten

/
"Unser Sohn (26) muss aus seiner WG ausziehen. Nun will er übergangsweise wieder bei uns wohnen. Kann ich ihm sagen, dass er sein Leben allein bewältigen können muss?"
Illustration: Sabrina Müller, sabrinamueller.com

Wieder zu Hause einziehen?

„Unser Sohn (26) muss aus seiner WG ausziehen, hat es aber nicht rechtzeitig auf die Reihe bekommen, sich etwas Neues zu suchen. Nun will er übergangsweise wieder bei uns wohnen. Wir nutzen sein Zimmer inzwischen als Arbeitszimmer. Ich finde, dass er sein Leben auch allein bewältigen können muss. Kann ich ihm das so sagen?“