Beiträge

Dankbar jammern

"Wie geht es dir?" ist manchmal schwer zu beantworten ...
Symbolbild: TheKoRp / Getty Images

Ein leeres Nest – Und nun?

Es tut weh, wenn Kinder ihr Zuhause verlassen und in die Welt ziehen. Wie Eltern mit diesem Schmerz umgehen können, beschreibt Sylvia Sobel.
Illustration: Sabrina Müller, sabrinamueller.com

Immer nur zu Hause

„Mein Sohn geht, außer zur Schule, nie weg und ist fast immer nur zu Hause. Ich weiß gar nicht, ob er überhaupt Freunde hat. Müssen wir uns Sorgen machen, dass er vereinsamt?“

Selbstgespräche am Frühstückstisch

Der Auszug seiner zweiten Tochter fiel Christian Rommert besonders schwer.

Kontakt abgebrochen

/
„Unser Sohn (22) ist vor einem Jahr ausgezogen. Nun hat er uns sehr deutlich gemacht, dass er erst einmal keinen persönlichen Kontakt zu uns möchte. Er müsse sich abgrenzen. Das verletzt uns sehr. Wie können wir damit umgehen?“

Eine dicke Mauer zwischen meinem Prinzen und mir

/
Auch in einer eigentlich glücklichen Ehe kann es Einsamkeitsgefühle geben. Von Manuela Rein-Ziegler

„Allein auf weiter Flur“

/
Julia Strobel hat sich dafür entschieden, Vollzeit-Mama zu sein. Und fühlt sich damit ziemlich einsam.