Foto: Getty Images / FotoDuets / iStock / Getty Images Plus

Unerfüllter Kinderwunsch

Das eigene Baby in den Armen halten – das bleibt für manche Paare ein unerreichbarer Traum. Unsere Autorin hat die Hoffnung nicht aufgegeben, versucht die medizinischen Möglichkeiten auszuschöpfen und kämpft gleichzeitig mit vielen Fragen – auch an Gott.
Symbolbild: Getty Images / E+ / Jolkesky

Jetzt erst recht!

Gerade wenn wir von unseren Kindern enttäuscht sind, sollten wir sie lieben und unterstützen. Von Christine Gehrig
Symbolbild: Getty Images / iStock / Getty Images Plus / Wavebreakmedia

Recht auf Bildung versus Angst ums Kind: Darum sind Kinderrechte umstritten

Kinderrechte im Grundgesetz - was sollte man da schon gegen haben? Eine Menge, finden Kritiker. Wir zeigen, was dafür spricht - und was dagegen.
Symbolbild: Getty Images / iStock / Getty Images Plus / AntonioGuillem

"Ich liebe einen schwierigen Menschen"

Manche Menschen zerstören durch ihr Verhalten auf Dauer jede nahe Beziehung. Kann man mit ihnen zusammenleben? Von Jörg Berger
Symbolbild: Unsplash / Mateus Campos Felipe

Internetexpertin warnt: So können Influencer Jugendlichen schaden

Influencer sind die neuen Stars, sagt Klicksafe-Referentin Nadine Eikenbusch. Doch manche von ihnen haben einen negativen Einfluss auf Kinder.
Symbolbild: Pixabay / Riette Salzmann

Beherzt über die Lücke springen

Sandra Geissler hat begriffen, dass man nicht alles wissen und planen kann. Sie plädiert daher für den Mut zur Lücke.
„Chemoritter“ nannte Katharina Weck ihren tapferen Sohn beim Kampf gegen den Blutkrebs. Foto: Katharina Weck

"Mein Kind war dabei zu erlöschen" - So erlebte Katharina die Krebserkrankung ihres Kindes

Für Katharina Weck ändert sich alles, als ihr Sohn Phileas an Leukämie erkrankt. Wie die Auseinandersetzung mit der Krankheit ihr Leben und ihren Glauben verändert hat.
Ein Paar hat zwei Finger ineinander verschränkt. Auf den Fingern sind Anker tätowiert.

Kein Beziehungsratgeber half diesem Paar. So wurden sie trotzdem ein Team

Früher schrien sich Jennifer Zimmermann und ihr Mann wochenlang abends an. Heute ist ihr Partner gleichzeitig ihr bester Freund.
Symbolbild: Getty Images / iStock / Getty Images Plus / Wavebreakmedia

Wie Kinder zu ihren Rechten kommen

In Deutschland gibt es seit Jahren eine Diskussion darüber, ob die Kinderrechte im Grundgesetz verankert werden sollen. Die Befürworter sehen darin unter anderem die Chance, das Kindeswohl zu stärken und die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an Entscheidungen rechtlich abzusichern. Die Kritiker befürchten vor allem, dass die Rechte der Eltern zugunsten des Staates eingeschränkt werden. Wir haben zwei Menschen, die sich für Kinder und Familien engagieren, gefragt, welche Haltung sie vertreten.
Foto: Pixabay / moritz320

Therapeutin erklärt: Ab diesem Moment wird Ritzen bei Jugendlichen gefährlich

18 Prozent aller Jugendlichen verletzen sich einmal im Leben selbst. Kinder- und Jugendpsychotherapeutin Verena Pflug erklärt, ab wann Ritzen zu einem echten Problem wird.