Beiträge

Illustration: Sabrina Müller, sabrinamueller.com

Sie will ein Junge sein

„Ich frage mich manchmal, ob meine Tochter kein Mädchen mehr sein will, und mache mir Sorgen. Ob ich es mal ansprechen soll?“
Symbolbild: Getty Images / E+ / Pekic

Mutter fragt sich: „Will meine Tochter ein Junge sein?“ – Das rät die Expertin

/
Breite Hosen, Jungen-Clique und kurze Haare: Wenn sich Mädchen plötzlich wie Jungen verhalten, muss das kein Problem sein, sagt Psychologin Mara Pelt.

Erst die Jugend!

Auch wenn sich alle nach Normalität sehnen – Vorfahrt hat jetzt die junge Generation.
Symbolbild: Getty Images / E+ / izusek

Pädagogin verrät: So steigern Sie das Selbstbewusstsein Ihrer Teenie-Tochter

Vielen Teenagern fehlt das Selbstvertrauen. Genau hier können Eltern sie unterstützen, sagt Diplompädagogin Sonja Brocksieper.
Illustration: Sabrina Müller, sabrinamueller.com

Unser Sohn guckt Pornos

„Ich habe gesehen, dass mein Sohn sich auf dem Familienlaptop pornografische Fotos und Videos angeschaut hat. Wie gehe ich jetzt damit um?“
Illustration: Sabrina Müller, sabrinamueller.com

Zu introvertiert für den Teenkreis?

/
„Meine Tochter ist sehr introvertiert und hat deshalb wenig Interesse am Teenkreis. Wie kann ich sie trotzdem geistlich wachsen lassen?“
Symbolbild: Getty Images / E+ / SDI Productions

Pulverfass Pubertät – 8 Tipps sollten Eltern beachten, wenn Jugendliche in der Gefühls-Achterbahn feststecken

/
Mit dem Teenie-Alter beginnt für Eltern eine nervenzehrende Phase. Pädagogin Sonja Brocksieper verrät, wie Mütter und Väter das emotionale Chaos ihrer Kinder meistern können.
Symbolbild: Getty Images / Georgijevic

Lass mich in Ruhe und sei mir nah!

Was Teenager brauchen. Von Stefanie Diekmann

Gelassen durch die Pubertät

Wenn Kinder Teens werden, ist das für ihre Eltern oft herausfordernd. Family bietet Tipps, wie Mütter und Väter ihr Kind gut durch die Pubertät begleiten können.

Null Bock auf Schule

„Vor kurzem habe ich erfahren, dass mein Sohn (15) regelmäßig die Schule geschwänzt hat. Ich habe Angst, dass er seinen Abschluss so nicht schafft. Gespräche über das Thema wehrt er immer ab. Was kann ich tun?“